Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Weiterer Schritt zur totalen Überwachung des Patienten

Köln, 13. Juli 1999 - Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger, daß die fragwürdige Diagnoseverschlüsselung nach ICD-10 zum 1. Januar 2000 in Kraft tritt, geht Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer einen weiteren Schritt zur totalen Überwachung des Patienten. Dies erklärte heute der Bundesvorsitzende des NAV-Virchowbundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner, und kritisierte massiv, daß die Einführung des ICD-10 ohne Rücksprache mit den Organisationen der Vertragsärzte erfolgte.

Diese Überrumpelung der niedergelassenen Ärzte mache wieder deutlich, was von der vielbeschworenen Dialogbereitschaft der Ministerin zu halten sei.

Es sei schon verwunderlich, so Zollner, daß ausgerechnet eine grüne Bundesgesundheitsministerin den „gläsernen Patienten“ schaffe. Seien es doch vor Jahren besonders die Grünen gewesen, die sich gegen eine anonymisierte Volkszählung massiv zur Wehr gesetzt hätten. Aber es passe genau in die auch von den Datenschutzbeauftragten kritisierte „Datensammelwut“, die im Entwurf der Gesundheitsreform 2000 zum Ausdruck komme, erklärte Dr. Zollner.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de