Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

„TÜV“ für Politiker gefordert – Schluss mit solchen „Nonsens“-Forderungen

Köln, 29. Januar 2003 - Mit ihrer Forderung nach einem „Ärzte-TÜV“ hat Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt eine Geschmacklosigkeit der besonderen Art geboten. Wenn nunmehr Ärzte und medizinische Leistungen in die gleiche Werteskala wie Kochtöpfe oder Waschmaschinen eingereiht würden, dann ist das ein Beweis für die völlig fehlende Sensibilität für die Leistungen der deutschen Ärzteschaft, erklärte der stellvertretende Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Hans-Martin Hübner.

Diese Denkweise führe dann wohl dazu, in vergleichenden Tests festzustellen, welche Ärzte z.B. die „sauberste OP“, die „schnellsten Beschleunigungswerte“ bei Hausbesuchsanforderung haben oder den „geringsten Verbrauch“ an Punktwerten oder die billigsten Medikamente verordnen. Die gängigen Automobiltestzeitschriften könnten dabei als Vorlage dienen.

Bereits heute würde von den Ärztekammern alles unternommen, Qualitätssicherung durchzuführen und eine qualifizierte Fortbildung anzubieten. Das müsse auch Prof. Karl Lauterbach zur Kenntnis nehmen. Aber vielleicht wolle er sich mit dem neuen „TÜV-Institut“ auch nur sein „Altersruhegeld“ sichern?

Es sollten erst einmal „TÜV-Prüfungen“ für die Politiker eingeführt werden, die einen solchen „Nonsens“ forderten. Schließlich stellten auch Politiker einen „Kostenfaktor“ dar, der den deutschen Steuerzahler massiv belaste. Qualität und Kreativität könne deshalb auch hier erwartet werden.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de