Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

PROF. DR. HARALD MAU MIT KASPAR-ROOS-MEDAILLE GEEHRT

Pressemitteilung
12. November 2010 - eur Berlin, 12. November 2010 – Der NAV-Virchow-Bund hat Prof. Dr. Harald Mau für seine Verdienste um die niedergelassene Ärzteschaft mit der Kaspar-Roos-Medaille ausgezeichnet. Die Verleihung fand heute im Rahmen der Bundeshauptversammlung des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands statt.

BUNDESHAUPTVERSAMMLUNG 2010: ZAHLREICHE BAUSTELLEN IM NIEDERGELASSENEN BEREICH

Pressemitteilung
11. November 2010 - eur Berlin, 11. November 2010 – Die Zukunft der ambulanten Versorgung wird in diesem Jahr Kernthema der Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes sein. Die Delegierten werden sich mit dem Thema Ärztemangel befassen und Wege zur Attraktivitätssteigerung des Arztberufes suchen. Zudem steht die Bedarfsplanung im Zentrum der dreitägigen Veranstaltung. Der Bundesvorstand hält die Bedarfsplanung in ihrer heutigen Form für nicht mehr zeitgemäß und hat ihre komplette Abschaffung als eine Option angeregt.

PROJEKT „E-CARD 21“: ZWANGSEINFÜHRUNG DURCH DIE HINTERTÜRE

Pressemitteilung
10. November 2010 - eur Berlin, 11. November 2010 – Durch einen kurzfristigen Änderungsantrag zum GKV-Finanzierungsgesetz soll jede Krankenkasse unter Androhung einer saftigen Strafzahlung dazu verpflichtet werden, bis Ende 2011 mindestens 10 Prozent ihrer Versicherten mit der elektronischen Gesundheitskarte auszustatten.

„Hier soll im Hauruck-Verfahren und durch die Hintertüre eine Technik eingeführt werden, für die immer noch keine valide Kosten-Nutzen-Rechnung vorliegt, die nicht ausreichend getestet wurde und für die funktionierende Alternativen gar nicht erst in Betracht gezogen wurden. Dies wird von uns, dem NAV-Virchow-Bund, nicht gerade als vertrauensbildende Maßnahme empfunden“, erklärt der stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Klaus Bogner.

TERMINHINWEIS: BUNDESHAUPTVERSAMMLUNG 2010

Pressemitteilung
26. Oktober 2010 - eur Berlin, 26. Oktober 2010 - Die diesjährige Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes findet vom 12. bis 14. November 2010 in Berlin statt. Nähere Informationen zur Öffentlichen Veranstaltung und zur Tagesordnung finden Sie hier.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de