Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Dr. Dorothee Hagemann

Dr. Dorothee Hagemann
Nachruf
Berlin / Brandenburg
Berlin, 28. Februar 2011 - Mit Bestürzung hat der NAV-Virchow-Bund den plötzlichen Tod seines langjährigen und verdienstvollen Mitgliedes Frau Dr. Dorothee Hagemann zur Kenntnis nehmen müssen. Frau Dr. Hagemann, geboren 1935 im brandenburgischen Teltow, war nach ihrer Grundschulzeit infolge von Restriktionen im Osten Deutschlands zur Ausreise nach Westberlin gezwungen. Dort hatte sie die Möglichkeit, ihr Abitur zu machen und ein Medizinstudium zu absolvieren.

Gegen die Selbstzerstörung der Selbstverwaltung – NAV-Virchow-Bund legt Zehn-Punkte-Plan vor

Gegen die Selbstzerstörung der Selbstverwaltung – NAV-Virchow-Bund legt Zehn-Punkte-Plan vor
Pressemitteilung
Berlin, 28. Februar 2011 - Zur sofortigen Umkehr einer misslungenen Politik der ärztlichen Selbstverwaltung ruft der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, auf: „In einer gemeinsamen Anstrengung aller niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte muss die Phase der Selbstzerstörung der Selbstverwaltung beendet werden.“ In einem Zehn-Punkte-Plan stellt der Verband der niedergelassen Ärzte Deutschlands Schritte vor, die für die Reanimation der Selbstverwaltung dringend notwendig sind.

GEGEN DIE SELBSTZERSTÖRUNG DER SELBSTVERWALTUNG – NAV-VIRCHOW-BUND LEGT ZEHN-PUNKTE-PLAN VOR

GEGEN DIE SELBSTZERSTÖRUNG DER SELBSTVERWALTUNG – NAV-VIRCHOW-BUND LEGT ZEHN-PUNKTE-PLAN VOR
Pressemitteilung
25. Februar 2011 - eur Berlin, 25. Februar 2011 – Zur sofortigen Umkehr einer misslungenen Politik der ärztlichen Selbstverwaltung ruft der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, auf: „In einer gemeinsamen Anstrengung aller niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte muss die Phase der Selbstzerstörung der Selbstverwaltung beendet werden.“ In einem Zehn-Punkte-Plan stellt der Verband der niedergelassen Ärzte Deutschlands Schritte vor, die für die Reanimation der Selbstverwaltung dringend notwendig sind.

Aussetzen der Kodierrichtlinien nimmt Druck aus dem Kessel

Aussetzen der Kodierrichtlinien nimmt Druck aus dem Kessel
Pressemitteilung
Berlin, 21. Februar 2011 - „Wir begrüßen die Initiative des Bundesgesundheitsministers, die Einführung der Ambulanten Kodierrichtlinien (AKR) bis Jahresende auszusetzen“, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Dirk Heinrich. Diese Entscheidung nehme den Druck aus dem Kessel und schaffe die Voraussetzungen, eine sachgerechte Lösung zu erzielen: „In dieser Atempause sollten wir tief durchatmen, Luft holen und dann sehen, was an Kodierung wirklich notwendig ist und was nur als Beschäftigungstherapie für Bürokraten dient“, betont Dr. Heinrich.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de