Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Nach dem PIP-Skandal – Entschädigungsfonds sollen Patienten schützen

Nach dem PIP-Skandal –  Entschädigungsfonds sollen Patienten schützen
Pressemitteilung
Berlin, 08. Februar 2012 - Um Patienten künftig bei medizinischen Schadensfällen, wie den minderwertigen Silikonimplantaten des französischen Herstellers PIP, schnell und unbürokratisch helfen zu können, soll ein Entschädigungsfonds für die Folgen durch fehlerhafte Arznei- oder Hilfsmittel eingerichtet werden. Ein verschuldensunabhängiger Ausgleichsfonds hält darüber hinaus Mittel für die Betroffenen von Schäden durch Behandlungen im Krankenhaus oder bei einem Vertragsarzt bereit. Dies schlägt der NAV-Virchow-Bund mit Blick auf den PIP-Skandal und das anstehende Patientenrechtegesetz vor.

Netzagentur im Netz – Agentur deutscher Arztnetze startet Webseite

Netzagentur im Netz –  Agentur deutscher Arztnetze startet Webseite
Pressemitteilung
Berlin, 27. Januar 2012 - Die Agentur deutsche Arztnetze e.V. ist ab sofort mit einem neuen Auftritt im Internet vertreten. Unter www.deutsche-aerztenetze.de finden sich umfangreiche Informationen zur Arbeit und Organisation der Netzagentur, zu ihren Mitgliedern sowie zu praxisrelevanten Fragen rund um das Thema Gesundheitskooperationen.

Aus dem Bundesvorstand: GKV-VStG, Patientenrechte, Pflegereform und Gefahr für die Freiberuflichkeit

Aus dem Bundesvorstand: GKV-VStG, Patientenrechte, Pflegereform und Gefahr für die Freiberuflichkeit
Kurzinfo aus dem Bundesvorstand
Berlin, 24. Januar 2012 - Das erste Vorstandstreffen im neuen Jahr hatte ein weiteres Mal vor allem die gesundheitspolitischen Gesetze und Gesetzesvorhaben der schwarz-gelben Regierungskoalition zum Gegenstand. Sowohl die Verbesserung der Versorgungsstrukturen als auch die Patientenrechte mit Augenmaß sowie die zwischenzeitlich ins Stocken geratene Pflegereform stoßen dabei in weiten Teilen auf die Zustimmung der NAV-Führung.

Das „Landärztegesetz“ kompakt – Merkblatt zum Versorgungsstrukturgesetz erschienen

Das „Landärztegesetz“ kompakt –  Merkblatt zum Versorgungsstrukturgesetz erschienen
Pressemitteilung
Berlin, 18. Januar 2012 - Seit Beginn des Jahres ist das GKV-Versorgungsstrukturgesetz (GKV-VStG) in Kraft. Das so genannte Landärztegesetz enthält zahlreiche Neuerungen in Hinblick auf die künftige Ausgestaltung der Bedarfsplanung sowie veränderte Möglichkeiten zur Niederlassung in eigener Praxis. Daher ist der Informationsbedarf, insbesondere bei niedergelassenen Ärzten, enorm. Der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands hat alle Änderungen kompakt und verständlich aufgearbeitet und in einem Merkblatt zusammengestellt.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de