Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Über 30 ärztliche Verbände einig: Nächste Woche gezielte Aktionen gegen Krankenkassen

Über 30 ärztliche Verbände einig: Nächste Woche gezielte Aktionen gegen Krankenkassen
Pressemitteilung der Allianz deutscher Ärzteverbände
Berlin, 07. September 2012 - Im derzeit schwelenden Honorarstreit haben über 30 ärztliche Berufsverbände in einer Schaltkonferenz beschlossen, dass ab kommender Woche die ersten Protestmaßnahmen gegen die Krankenkassen beginnen. „Um die Auswirkungen auf die Patienten zunächst so gering wie möglich zu halten, nehmen wir ab Anfang nächster Woche die Kassen ins Visier“, erklärt Dr. Dirk Heinrich, Sprecher der Allianz deutscher Ärzteverbände und Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes. Der NAV-Virchow-Bund fungiert als Koordinationsstelle für die Berufsverbände.

Honorarstreit: Das Märchen von der Umverteilung – Kassen stehlen sich aus der Mitverantwortung

Honorarstreit: Das Märchen von der Umverteilung – Kassen stehlen sich aus der Mitverantwortung
Pressemitteilung
Berlin, 06. September 2012 - Für die niedergelassenen Ärzte ist genug Geld vorhanden, es ist nur falsch verteilt, lautet derzeit ein weit verbreitetes Argument, insbesondere von Kassenseite. „Thema verfehlt, kann ich da nur sagen“, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte, Dr. Dirk Heinrich. „Im derzeitigen Honorarstreit geht es gerade nicht um die Verteilung der Honorare, sondern um die Anpassung an die Preisentwicklung“, erläutert Dr. Heinrich.

Ärzteverbände rufen zur Urabstimmung auf – erste Maßnahmen beginnen nächsten Montag

Ärzteverbände rufen zur Urabstimmung auf – erste Maßnahmen beginnen nächsten Montag
Pressemitteilung der Allianz deutscher Ärzteverbände
Berlin, 03. September 2012 - Die freien Ärzteverbände sind entsetzt über die Blockadehaltung der Krankenkassen bei den heute stattgefundenen Verhandlungen. Der Spitzenverband der Krankenkassen zeigte sich derart kompromisslos, dass sich die Kassenärztliche Bundesvereinigung gezwungen sah, die Verhandlungen abzubrechen.

Der Ärzteprotest formiert sich

Der Ärzteprotest formiert sich
Honorar-Protest
Berlin, 01. September 2012 - Im Streit um die Honorarentwicklung bei den niedergelassen Ärzten in Deutschland werden die geplanten Aktionen in den Praxen immer konkreter. Ab Dienstag kann es bereits zu konkreten Protestmaßnahmen kommen. 14 Verbände niedergelassener Ärzte haben hierzu eine gemeinsame Erklärung formuliert.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de