Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Grippewelle: NAV-Landeschef fordert Vierfach-Impfung auf Kassenkosten

Grippewelle: NAV-Landeschef fordert Vierfach-Impfung auf Kassenkosten
Pressemitteilung
Schleswig-Holstein
02. März 2018 - Gesetzlich Versicherte sollen nach Ansicht des Vorsitzenden der Landesgruppe Schleswig-Holstein des NAV-Virchow-Bundes künftig besser gegen Grippe geimpft werden können. „Es ist ein Unding, dass nur privat Versicherte die wirksamere Vierfach-Schutzimpfung erstattet bekommen und GKV-Patienten mit dem Dreifach-Mittel abgespeist werden“, kritisiert Matthias Seusing. Gerade Hochrisiko-Patienten seien während der aktuellen Grippewelle auf einen effektiven Schutz angewiesen.

Statement zum jameda-Urteil des Bundesgerichtshofs

Statement zum jameda-Urteil des Bundesgerichtshofs
Pressemitteilung
20. Februar 2018 - „Mit der Entscheidung, dass jameda das Profil der Klägerin auf deren Wunsch hin löschen muss, stärkt das Bundesgerichtshof die Persönlichkeitsrechte und die Rechtssicherheit von niedergelassenen Ärzten“, kommentiert der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte (NAV-Virchow-Bund), Dr. Dirk Heinrich, das Urteil im Rechtsstreit zwischen einer niedergelassenen Dermatologin und dem Bewertungsportal jameda.

Koalitionsvertrag: Staat übernimmt das Gesundheitswesen

Koalitionsvertrag: Staat übernimmt das Gesundheitswesen
Pressemitteilung
07. Februar 2018 - Zu den Vereinbarungen für das Gesundheitswesen im Koalitionsvertag nimmt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund), Dr. Dirk Heinrich, Stellung:

Experten belegen: Einheitliche Gebührenordnung ist juristischer und wirtschaftlicher Unsinn

Experten belegen: Einheitliche Gebührenordnung ist juristischer und wirtschaftlicher Unsinn
Pressemitteilung
30. Januar 2018 - Zum heute erschienenen Memorandum „Einheitliche Vergütung im dualen Krankenversicherungssystem?“ von führenden Rechtswissenschaftlern erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund), Dr. Dirk Heinrich:

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de