Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Verschiebung der Honorarverhandlungen: Ärzteverbände bleiben protestbereit

Verschiebung der Honorarverhandlungen: Ärzteverbände bleiben protestbereit
Pressemitteilung der Allianz deutscher Ärzteverbände
Berlin, 14. September 2012 - Zur Verschiebung der Verhandlungen zwischen der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und den Vertretern der Krankenkassen sagt Dr. Dirk Heinrich, Sprecher der Allianz deutscher Ärzteverbände und Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes: „Wir nehmen zur Kenntnis, dass sich die Verhandlungspartner auf einen neuen Verhandlungstermin geeinigt haben und ein verbessertes Angebot der Kassen auf dem Tisch liegt.

Urabstimmung: 75 Prozent der Ärzte für Praxisschließungen

Urabstimmung: 75 Prozent der Ärzte für Praxisschließungen
Pressemitteilung Allianz deutscher Ärzteverbände und KBV
Berlin, 13. September 2012 - Im Honorarstreit mit den Krankenkassen sprechen sich rund 75 Prozent der niedergelassenen Ärzte dafür aus, ihre Praxen aus Protest zu schließen. Dies ergab eine bundesweite Urabstimmung unter den Praxisärzten. Zu dieser erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik durchgeführten Aktion hatten rund 30 ärztliche Berufsverbände aufgerufen. Der Protest richtet sich gegen den jüngsten Honorarbeschluss der Krankenkassen.

„Operation Shitstorm“ erfolgreich gestartet: Kassenverband vorübergehend nicht erreichbar

„Operation Shitstorm“ erfolgreich gestartet: Kassenverband vorübergehend nicht erreichbar
Pressemitteilung der Allianz deutscher Ärzteverbände
Berlin, 11. September 2012 - Seit dem heutigen Tag bombardieren niedergelassene Ärzte die Zentralen der Krankenkassen und Krankenkassenverbände mit Protestfaxen. Hintergrund der „Operation Shitstorm“ sind die geplatzten Honorarverhandlungen zwischen Ärzten und Krankenkassen. In den Faxen fordern die Ärzte die Kassen auf, die ständigen Diffamierungen zu beenden und die Mittel für eine ordentliche Versorgung der Patienten bereitzustellen.

Beginn der Aktionswoche: Ärzteverbände starten Protestmaßnahmen

Beginn der Aktionswoche: Ärzteverbände starten Protestmaßnahmen
Pressemitteilung der Allianz deutscher Ärzteverbände
Berlin, 10. September 2012 - Ab heute beginnen die niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte mit Protestaktionen gegen den Honorarbeschluss des erweiterten Bewertungsausschuss. Dazu rufen über 30 ärztliche Verbände und ihre mehr als 100.000 Mitglieder auf. Mit Beginn der Aktionswoche stehen dabei ausschließlich die Krankenkassen im Visier der Maßnahmen.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de