Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Uralt-GOÄ Politik muss Gebühren-Reform umsetzen

Uralt-GOÄ Politik muss Gebühren-Reform umsetzen
Pressemitteilung
Berlin, 25. September 2013 - Nach der Einigung von Bundesärztekammer und Privatversicherern über die Eckpunkte einer neuen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) fordert der Verband der niedergelassenen Ärzte eine schnelle Umsetzung des Projektes. „Die GOÄ besteht in wesentlichen Teilen immer noch aus dem Jahre 1982 und ist damit völlig veraltet. Wenn sich nun die Vertragspartner weitgehend einig sind, soll und kann sich die Politik nicht verweigern“, erklärt Dr. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes.

Freiberuflichkeit: Wir nehmen die Union beim Wort

Freiberuflichkeit: Wir nehmen die Union beim Wort
Pressemitteilung
Berlin, 23. September 2013 - „Aus großer Macht wächst große Verantwortung“, so kommentiert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, das Ergebnis der Bundestagswahl. Die Wahlsieger CDU und CSU müssen nun beim Wort genommen werden, wenn es um den Fortbestand der Freiberuflichkeit von Ärzten geht.

Drohende Verwerfungen im EBM – Landesgruppen-Vorstand mahnt Nachbesserungen an

Drohende Verwerfungen im EBM – Landesgruppen-Vorstand mahnt Nachbesserungen an
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 18. September 2013 - Der stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes, Dipl.-Med. Mathias Coordt, fordert Nachbesserungen beim neuen Einheitlichen Bewertungsmaßstab (EBM) für Hausärzte: „Nach jetzigem Stand verfehlt die EBM-Reform einige ihrer wesentlichen Ziele, darunter die dringend notwendige Stärkung der hausärztlichen Grundversorgung.“ Dies hätten Simulationsrechnungen verschiedener Kassenärztlicher Vereinigungen (KVen) ergeben, darunter die der KV Berlin. Nach Ansicht des Landesgruppenvizes bestehe dringender Verbesserungsbedarf vor allem in fünf Bereichen des Abrechnungsverzeichnisses.

Vorstandswahlen in Hamburg: Dr. Heinrich bleibt Vorsitzender der Landesgruppe

Vorstandswahlen in Hamburg: Dr. Heinrich bleibt Vorsitzender der Landesgruppe
Pressemitteilung
Hamburg
Hamburg, 12. September 2013 - Dr. Dirk Heinrich bleibt Vorsitzender der Landesgruppe Hamburg des NAV-Virchow-Bundes. Bei den Wahlen zum Landesvorstand votierten die Delegierten einstimmig für den Facharzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und Allgemeinmedizin. Ebenfalls im Amt bestätigt wurden die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden Dörte Collatz und Dr. Adib Harb.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de