Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Wahlen zum Bundesvorstand: Dr. Dirk Heinrich im Amt bestätigt

Wahlen zum Bundesvorstand: Dr. Dirk Heinrich im Amt bestätigt
Pressemitteilung
Berlin, 08. November 2014 - Dr. Dirk Heinrich ist mit 96 Prozent der Delegierten-Stimmen zum Bundesvorsitzenden des NAV-Virchow-Bundes wiedergewählt worden. Ebenfalls mit 96 Prozent wurde Dr. Veit Wambach als stellvertretender Bundesvorsitzender des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands im Amt bestätigt.

Wolfgang Zöller mit Kaspar-Roos-Medaille ausgezeichnet

Wolfgang Zöller mit Kaspar-Roos-Medaille ausgezeichnet
Pressemitteilung
Berlin, 07. November 2014 - Die Kaspar-Roos-Medaille des NAV-Virchow-Bundes geht in diesem Jahr an den langjährigen Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Wolfgang Zöller. Der 72-Jährige erhält die Auszeichnung für sein gesundheitspolitisches Engagement, bei dem er das Wohl der Patienten und die Anliegen der niedergelassenen Ärzte gleichsam im Blick hat.

Heuchelei bei Wartezeitendebatte: Privatsprechstunden in Kliniken bleiben außen vor

Heuchelei bei Wartezeitendebatte: Privatsprechstunden in Kliniken bleiben außen vor
Pressemitteilung
Berlin, 23. Oktober 2014 - Die Wartezeitendebatte sei an Verlogenheit kaum noch zu überbieten, kritisiert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich: „Die Wartezeitendebatte zeigt in erschreckender Weise die Unkenntnis, Ideologisierung und Heuchelei mit der Debatten im Gesundheitswesen geführt werden. Gerade die SPD ideologisiert die Debatte.

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV
Pressemitteilung
Hamburg
Hamburg, 23. Oktober 2014 - Mit einem in der Geschichte der ärztlichen Selbstverwaltung einmaligen Vorfall macht Hamburgs Ärztekammerpräsident am Tag vor dem Start der Kammerwahlen auf sich aufmerksam: In einem offenen Angriff gegen die Schwester-Organisation der Hamburger Kassenärztlichen Vereinigung versucht Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery am Tag vor dem Versand der Wahlunterlagen zur Kammerwahl Stimmung unter den niedergelassenen Ärzten zu machen.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de