Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

Lockerung der Schweigepflicht ist Populismus in Reinkultur

Lockerung der Schweigepflicht ist Populismus in Reinkultur
Statement
Berlin, 10. August 2016 - Die heute berichteten Pläne des Innenministers, zur Terrorabwehr die ärztliche Schweigepflicht zu lockern, bezeichnet der Bundesvorsitzende des Verbands der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Dirk Heinrich, als "Populismus in Reinkultur".

Öffentlichkeit geht unwissenschaftlicher Antibiotika-„Studie“ der BKK auf den Leim

Öffentlichkeit geht unwissenschaftlicher Antibiotika-„Studie“ der BKK auf den Leim
Pressemitteilung
Berlin, 10. August 2016 - Nachdem die so genannte „Antibiotika-Studie“ der BKK-Landesverbände Nordwest und Mitte jetzt vorliegt, stellt der NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands fest, es handelt sich „nicht um eine wissenschaftliche Studie, sondern um eine willkürliche Zusammenstellung von statistischen Daten, nicht adjustiert und ohne Evidenz, kurzum, sie genügt wissenschaftlichen Kriterien in keiner Hinsicht“, so der Bundesvorsitzende Dr. Dirk Heinrich.

KV geht gegen eigene Ärzte vor: Schützenhilfe für angeschlagenen Senator?

KV geht gegen eigene Ärzte vor: Schützenhilfe für angeschlagenen Senator?
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 05. August 2016 - Umzüge innerhalb der Hauptstadt dürfen nur noch in schlechter versorgte Stadtbezirke erfolgen. Dies haben die Kassenärztliche Vereinigung(KV) Berlin, die Senatsverwaltung für Gesundheit und die Kassen vor drei Jahren in einem Letter of Intent (LoI) vereinbart. Jetzt, kurz vor der Abgeordnetenhauswahl, stellt Gesundheitssenator Mario Czaja dieses Abkommen als vollen Erfolg dar. „Die Pläne zur Neuverteilung der Arztsitze sind Makulatur. Sie haben bisher nichts gebracht und werden auch künftig nicht funktionieren. Sie dienen einzig dem Wahlkampf“, resümiert der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes, Dipl.-Med. Mathias Coordt.

PJ in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung ist eine gute Entscheidung

PJ in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung ist eine gute Entscheidung
Pressemitteilung
Berlin, 18. Juli 2016 - Der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, NAV-Virchow-Bund, begrüßt die angekündigte Entscheidung der Gesundheitsministerkonferenz, im Praktischen Jahr des Medizinstudiums zukünftig ein Quartal in der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung vorzuschreiben.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de