Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

GRÄBT PKV AMBULANTER VERSORGUNG DAS WASSER AB?

Pressemitteilung
24. August 2004 - eur Berlin, 24. August 2004 – Zu möglichen Absichten der Privaten Krankenversicherungen (PKV), die Honorare im ambulanten Bereich zu beschneiden, erklärt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner:
„Das ist ein immer wieder auftretender und daher durchsichtiger Versuch, die Diskussion um Ärzte-Honorare auf eine sehr volkstümliche Weise in eine falsche Richtung lenken zu wollen. Dabei werden Falschaussagen bewusst in Kauf genommen.

EINBRUCH BEI AUSBILDUNGSPLÄTZEN FÜR ARZTHELFERINNEN: WIRTSCHAFTS-FÖRDERUNG AUCH FÜR NIEDERGELASSENE ÄRZTE!

Pressemitteilung
23. August 2004 - eur Berlin, 23. August 2004 – Der Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands befürchtet für dieses Ausbildungsjahr einen weiteren dramatischen Einbruch der Ausbildungsplatzzahlen bei Arzthelferinnen. „Besonders in den alten Bundesländern wird die Zahl der neuen Ausbildungsverhältnisse stark einbrechen, in den neuen Bundesländern auf sehr niedrigem Niveau stagnieren“, befürchtet der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Maximilian Zollner.

WAHLEN FÜR DIE ÄRZTLICHE SELBSTVERWALTUNG
DER NAV-VIRCHOW-BUND KÄMPFT FÜR SIE

Pressemitteilung
17. August 2004 - eur Berlin, 16. August 2004 – In zahlreichen Ländern finden Wahlen für die ärztliche Selbstverwaltung statt. In vielen Gebieten ist der NAV-Virchow-Bund mit eigenen Listen, Listenverbindungen und Kandidaten vertreten.

HONORARKÜRZUNG UND REGRESS:
NAV-VIRCHOW-BUND INFORMIERT IN MERKBLATT

Pressemitteilung
23. Juli 2004 - eur Berlin, 23. Juli 2004 – Der NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, informiert über Honorarkürzung und Regress in der vertragsärztlichen Tätigkeit: Das zwölf Seiten starke Merkblatt „Honorarkürzung und Regress“ enthält die rechtlichen Grundlagen und deren Erläuterungen sowie alle Neuerungen, die durch das GKV-Modernisierungsgesetz in diesem Jahr in Kraft getreten sind. Es ist übersichtlich aufgebaut, verständlich formuliert und durch Argumentationshilfen für verbreitet auftretende Fälle ergänzt.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de