Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

ARZNEIMITTELPREISE STEIGEN: RICHTGRÖSSEN ANHEBEN!

Pressemitteilung
02. Dezember 2004 - eur Berlin, 2. Dezember 2004 – Steigende Arzneimittelpreise könnten die niedergelassenen Ärzte in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Darauf macht der NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, aufmerksam. Durch den dieser Tage angekündigten Preisanstieg bei Arzneimitteln im kommenden Jahr könnten die Arzneimittel-Richtgrößen, an die sich jeder niedergelassene Arzt halten muss, überschritten werden. Ein solches Überschreiten hat zumeist empfindliche finanzielle Einbußen durch so genannte Regresse zur Folge.

PRIVAT LIQUIDIEREN – IGEL-MERKBLATT ERSCHIENEN

Pressemitteilung
25. November 2004 - eur Berlin, 25. November 2004 – Es ist manchem niedergelassenen Arzt immer noch fremd, mit gesetzlich krankenversicherten Patienten über das Honorar von Leistungen, die nicht von der Krankenkasse bezahlt werden, zu sprechen. Die so genannten individuellen Gesundheitsleistungen (IGeL) werden von Patienten oft gewünscht und es besteht Verständnis, dass diese Leistungen separat bezahlt werden müssen.

NUR BÜROKRATIEABBAU UND ANGEMESSENE VERGÜTUNG SICHERN DIE AMBULANTE ÄRZTLICHE VERSORGUNG NACHHALTIG

Pressemitteilung
22. November 2004 - eur Berlin, 22. November 2004 – „Der Erhalt der Freiberuflichkeit, der Abbau der Bürokratie und eine angemessene Vergütung sind die Voraussetzungen für die Sicherstellung einer patientennahen und flächendeckenden ambulanten ärztlichen Versorgung in Deutschland“, betonte der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, NAV-Virchow-Bund, anlässlich der diesjährigen Bundeshauptversammlung in Berlin. Anderenfalls folgen eine zentralisierte Versorgung mit langen Wegen für den Patienten und eine Medizin nach Programm. Beides bedeute mittel- und langfristig mehr Schaden als Nutzen.

KASPAR-ROOS-MEDAILLE FÜR DR. ERNST H. TREMBLAU

Pressemitteilung
21. November 2004 - eur Berlin, 19. November 2004 – Der Kölner Facharzt für Neurologie und Psychiatrie Dr. med. Ernst H. Tremblau wurde mit der diesjährigen Kaspar-Roos-Medaille des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, ausgezeichnet. Der 83jährige erhielt die Ehrung im Rahmen der Bundeshauptversammlung für sein berufspolitisches Engagement.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de