Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

ÄRZTEDEMO AM 19. MAI: NEUE DEMOROUTE

Pressemitteilung
09. Mai 2006 - eur Berlin, 9. Mai 2006 – Durch eine Vielzahl von Baustellen in Berlin, Veranstaltungen und im Zusammenhang mit der bevorstehenden Weltmeisterschaft durchgeführte Skulpturenaktionen wurde eine Änderung der Marschroute polizeilicherseits notwendig. In Absprache mit der entsprechenden Genehmigungsbehörde und des zuständigen Polizeiabschnittes sieht der Ablaufplan am 19. Mai 2006 nun folgendes vor:

AUSWEITUNG DER PRAXISGEBÜHR:
REINES MODELL ZUM ABKASSIEREN DER PATIENTEN

Pressemitteilung
05. Mai 2006 - eur Berlin, 5. Mai 2006 – Zu den möglichen Plänen der Großen Koalition, von Patienten 5 Euro Praxisgebühr bei jedem Arztbesuch zu erheben, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands (NAV-Virchow-Bund), Dr. Maximilian Zollner:

„Dieser Vorschlag ist ein reines Modell zum Abkassieren der Patienten. Dafür werden sich die niedergelassenen Ärzte nicht hergeben. Ärzte sind nicht die Geldeintreiber für die Kassen.“

HAUPTSTADTKONGRESS 2006: NAV-VIRCHOW-BUND DISKUTIERT ÜBER DIE ZUKUNFT DER AMBULANTEN MEDIZIN

Pressemitteilung
04. Mai 2006 - eur Berlin, 4. Mai 2006 – Das deutsche Gesundheitswesen steht vor dem Umbau. Die anstehenden Strukturveränderungen werden auf dem Hauptstadtkongress 2006 zentrales gesundheitspolitisches Thema sein. Der NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands veranstaltet dazu eine Podiumsdiskussion auf dem diesjährigen Hauptstadtkongress mit dem Thema: Das ärztliche Versorgungszentrum oder die Einzelpraxis – wohin steuert die ambulante Medizin in Deutschland?

ÄRZTEDEMO AM 19. MAI: ZWEI SONDERZÜGE NACH BERLIN

Pressemitteilung
20. April 2006 - eur Berlin, 24. April 2006 – Die Organisation der nächsten Ärztedemonstration am 19. Mai 2006 in Berlin schreitet voran: Mittlerweile sind zwei Sonderzüge nach Berlin organisiert. Der eine startet in Nordrhein-Westfalen (59 Euro) und bedient die Bahnhöfe Köln, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Bochum, Dortmund, Hamm und Bielefeld. Der andere Sonderzug startet in Kiel und fährt über Hamburg nach Berlin und kostet 60 Euro. Weitere Informationen im Bereich "Ärztedemo".

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de