Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

GEFAHRENSTELLE GENDIAGNOSTIK: NIEDERGELASSENE ÄRZTE FORDERN GENTEST-SCHUTZ-GESETZ

Pressemitteilung
08. August 2007 - eur Berlin, 8. August 2007 – Mit Nachdruck fordern die niedergelassenen Ärzte den Gesetzgeber auf, den Umgang mit prädiktiven genetischen Untersuchungen endlich gesetzlich zu regeln. „Die aus solchen Untersuchungen stammenden Daten sind hochsensibel und müssen mit besonderer Sorgfalt behandelt werden. Deshalb brauchen wir ein Gentest-Schutz-Gesetz, das die Persönlichkeitsrechte der Patienten und das Recht auf informelle Selbstbestimmung besser schützt“, erklärt Dr. Klaus Bittmann, Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes.

BROSCHÜRE ZU STEUER- UND SOZIALVERSICHERUNGSFREIEN EXTRA-LEISTUNGEN ERSCHIENEN

Pressemitteilung
01. August 2007 - eur Berlin, 1. August 2007 – Bei der Entlohnung engagierter Mitarbeiter wollen Ärzte immer öfter innovative Wege gehen. Jenseits der Gehaltszahlung ergeben sich vielfältige Möglichkeiten, Leistung durch Zuwendungen und geldwerte Vorteile zu honorieren. Der NAV-Virchow-Bund hat jetzt eine Broschüre herausgegeben, die umfassend über die wichtigsten steuer- und sozialversicherungsfreien Extra-Leistungen informiert.

APPELL AN NEUEN GEMATIK-VORSITZENDEN MÜLLER: KURSKORREKTUR IM SINNE DER PATIENTEN IST ÜBERFÄLLIG

Pressemitteilung
31. Juli 2007 - eur Berlin, 31. Juli 2007 – Eine Kurskorrektur bei der Einführung der elektronischen Gesundheitskarte im Sinne der Patienten fordert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Klaus Bittmann. „Mit der Übernahme des Vorsitzes in der Gesellschafterversammlung gematik trägt der neue KBV-Vorstand Dr. Carl-Heinz Müller nicht nur die Verantwortung in der wohl wichtigsten Phase dieses so genannten Prestigeprojektes, er steht als Arzt und ärztlicher Standesvertreter auch insbesondere bei Patienten und Ärzten im Wort“, erklärt Dr. Bittmann.

NEUES MERKBLATT ZUM VERTRAGSARZTRECHTSÄNDERUNGSGESETZ

Pressemitteilung
24. Juli 2007 - eur Berlin, 24. Juli 2007 – Sieben Monate nach Inkrafttreten kann das Vertragsarztrechtsänderungsgesetz (VÄndG), das die Rahmenbedingungen für niedergelassene Ärzte gravierend verändert hat, endlich umgesetzt werden. Denn seit 1. Juli 2007 gilt der neue Bundesmanteltarifvertrag, der die gesetzlichen Rahmenbedingungen ergänzt.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de