Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

IST DIE HONORARMISERE POLITISCHE ABSICHT? OFFENER BRIEF MIT FRAGEN-KATALOG AN ULLA SCHMIDT

Pressemitteilung
20. Januar 2009 - eur Berlin, 20. Januar 2009 – Angesichts der großen Verwerfungen und wirtschaftlichen Einbrüche bei der Honorierung niedergelassener Ärzte fordert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Klaus Bittmann, von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt Klarheit über die politischen Absichten.

MILLIARDEN-GRAB ELEKTRONISCHE GESUNDHEITSKARTE:
START EINER PLAKATAKTION VOR DEM GESUNDHEITSMINISTERIUM

Pressemitteilung
19. Januar 2009 - eur Berlin, 19. Januar 2009 – „Die elektronische Gesundheitskarte kostet viele Milliarden und bringt keinen medizinischen Fortschritt – Dies ist keine Information der Bundesregierung“, mit dieser Aufschrift prangen seit Anfang dieser Woche zahlreiche Plakate rund um das Bundesgesundheitsministerium in Berlin. Am 19. Januar 2009 startete diese gemeinsame Informationskampagne vom Freien Verband Deutscher Zahnärzte e.V. (FVDZ), dem Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschland e.V. (NAV-Virchow-Bund), der Freien Ärzteschaft und dem Bündnis Direktabrechnung e.V.

SCHUTZ INTIMSTER PATIENTENDATEN GEFORDERT: OFFENER BRIEF AN BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Pressemitteilung
16. Januar 2009 - Köln, 16. Januar 2009 - Wenn schon, denn schon: Man könne nicht den "löcherigen Datenschutz" beim BKA-Gesetz beklagen und den verlorenen Schutz intimster Patientendaten in anderen Bereichen billigen, meint der Landesverband Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes. Dies stellt der Landesvorstand in einem Offenen Brief an die Bundes- und Fraktionsvorsitzenden der Partei Bündnis 90/Die Grünen fest.

MIT ÄRZTLICHEN KOOPERATIONEN GEGEN HONORAR-KRISE: VERBAND GIBT MERKBLATT „PRAXISGEMEINSCHAFT“ HERAUS

Pressemitteilung
14. Januar 2009 - eur Berlin, 14. Januar 2009 – In wirtschaftlich unruhigen Zeiten ist die Existenz von Einzelpraxen besonders zu sichern. Nach wie vor wird dabei die Möglichkeit von ärztlicher Kooperation in einer Praxisgemeinschaft häufig wahrgenommen. Der NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, hat deshalb ein neues Merkblatt „Praxisgemeinschaft“ erstellt, um Ärzten, die mit diesem Gedanken spielen, eine aktuelle Orientierungshilfe an die Hand zu geben.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de