Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Pressebereich

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt. 

In unserem Pressebereich können Sie

 

Mehr über unsere politischen Positionen und unsere Angebote für Mitglieder erfahren Sie in den entsprechenden Bereichen.

RABATTVERTRÄGE: ÄRZTE DÜRFEN NICHT AUF VERORDNUNGSHOHEIT VERZICHTEN

Pressemitteilung
29. Mai 2009 - eur Berlin, 29. Mai 2009 – Zum Start der neuen AOK-Rabattverträge am 1. Juni 2009 weist der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Klaus Bittmann, darauf hin, dass kein Arzt durch die Rabattverträge aus der Haftung entlassen ist: "Die Verordnung eines Medikamentes hat immer der Arzt zu verantworten. Deshalb raten wir dazu, aut idem durch Ankreuzen auf dem Verordnungsvordruck auszuschließen und nicht auf die Verordnungshoheit zu verzichten!"

NEUER TARIFVERTRAG FÜR MEDIZINISCHE FACHANGESTELLTE JETZT BEIM NAV-VIRCHOW-BUND ERHÄLTLICH

Pressemitteilung
25. Mai 2009 - eur Berlin, 25. Mai 2009 – Zum 1. Juli 2009 tritt der neue Tarifvertrag für Medizinische Fachangestellte in Kraft. Damit Praxisinhaber sich rasch einen Überblick darüber verschaffen können, welche Änderungen auf sie zukommen, stellt der NAV-Virchow-Bund ihnen den Tarifvertrag ab sofort zur Verfügung.

KV-SYSTEM VOM KÖRPERSCHAFTSSTATUS BEFREIEN

Pressemitteilung
18. Mai 2009 - eur Mainz, 18. Mai 2009 – Für eine Neugestaltung der Wettbewerbsordnung in der ambulanten Versorgung, die Weiterentwicklung eines Nebeneinanders von Kollektiv- und Selektivverträgen sowie die Befreiung der Kassenärztlichen Vereinigungen vom Körperschaftsstatus hat sich der NAV-Virchow-Bund ausgesprochen. Dadurch würden die niedergelassenen Ärzte einen Teil ihrer Freiberuflichkeit zurückbekommen und die Chance auf eine angemessene Vergütung erhalten, erklärten der Bundesvorstand und die Landesgruppenvorsitzenden auf einer gemeinsamen Sitzung in Mainz.

KÜNDIGUNGEN IN ARZTPRAXEN – WAS MUSS ICH BEACHTEN?

Pressemitteilung
13. Mai 2009 - eur Berlin, 13. Mai 2009 – Der NAV-Virchow-Bund hat ein umfassendes Merkblatt zum Thema "Kündigungen in Arztpraxen" herausgegeben, das helfen soll, langwierige Rechtsstreitigkeiten, Ärger im Praxisteam und finanziell ungünstige Folgen zu vermeiden.

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de