Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Merkblatt: Zulassung – Gesundheitsreform 2000

09. Februar 2000 - Die Gesetzgebung hat durch tief greifende Veränderungen im vertragsärztlichen und vertragszahnärztlichen Zulassungsrecht erschwerte Situationen geschaffen. Die fixierten Zulassungsvoraussetzungen sind bekanntlich äußerst stringent.

In jedem Fall aber ist es nützlich und sinnvoll, wenn Ärztinnen und Ärzte, die ihre Niederlassung anstreben und zu vertragsärztlichen Versorgung zugelassen werden wollen, so viel wie möglich über die dafür zu erfüllenden Voraussetzungen wissen.

Das vom NAV-Virchowbund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, entwickelte, mehr- und vielseitige Merkblatt "Zulassung zur vertrags(zahn)ärztlichen Versorgung" hat gleich zwei Vorzüge: Es liefert erforderliches Know-how und kann kostenlos bei der Bundesgeschäftsstelle des NAV-Virchowbundes, Postfach 10 26 61, 50466 Köln, Tel.: 0221/9730050, Fax: 0221/7391239, angefordert werden.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de