Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Hamburg

Gesundheitskiosk startet erfolgreich: Über 1.000 Patienten in den ersten sechs Monaten

Gesundheitskiosk startet erfolgreich: Über 1.000 Patienten in den ersten sechs Monaten
Pressemitteilung
Hamburg
07. März 2018 - Seit knapp einem halben Jahr revolutioniert Deutschlands erster „Gesundheitskiosk“ die medizinische Versorgung. Das Modellprojekt will benachteiligten Menschen in Hamburgs Problembezirken Billstedt und Horn niedrigschwelligen Einstieg zu Gesundheitsförderung und Prävention ermöglichen. Damit entlastet der Kiosk auch die Ärzte, die wegen übervoller Praxen dafür zu wenig Zeit haben.

Innovationsfonds: Hamburger Projekt INVEST wird gefördert

Innovationsfonds: Hamburger Projekt INVEST wird gefördert
Stadtteilentwicklung
Hamburg
Hamburg, 09. November 2016 - Der Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) will das Hamburger Projekt INVEST Billstedt/Horn ab 2017 für drei Jahre mit bis zu 6,3 Millionen Euro fördern. Im Rahmen des Modellprojektes sollen die gesundheitlichen Chancen der Bevölkerung in zwei sozial benachteiligten Hamburger Stadtteilen verbessert werden. Projektträger ist neben der Managementgesellschaft und der Stadtteilklinik Hamburg auch der NAV-Virchow-Bund.

Patienten-Information: „Politik schafft Praxen ab“

Patienten-Information: „Politik schafft Praxen ab“
Pressemitteilung
Hamburg
Hamburg, 09. Februar 2015 - Längere Wartezeiten, keine freie Arztwahl, mehr Bürokratie, geringere Qualität: Die niedergelassenen Hamburger Ärzte und Psychotherapeuten laufen Sturm gegen das von der Bundesregierung geplante „Versorgungsstärkungsgesetz“ (VSG) und seine negativen Auswirkungen. In Hamburg würde jede dritte Praxis durch das neue Gesetz abgeschafft werden, da die Hansestadt nach Meinung der Politik „überversorgt“ ist. Unter dem Slogan „Politik schafft Praxen ab“ sind nun alle Hamburger Praxen aufgerufen, mit Flyern und Wartezimmerplakaten ihre Patienten zu informieren.

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV
Pressemitteilung
Hamburg
Hamburg, 23. Oktober 2014 - Mit einem in der Geschichte der ärztlichen Selbstverwaltung einmaligen Vorfall macht Hamburgs Ärztekammerpräsident am Tag vor dem Start der Kammerwahlen auf sich aufmerksam: In einem offenen Angriff gegen die Schwester-Organisation der Hamburger Kassenärztlichen Vereinigung versucht Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery am Tag vor dem Versand der Wahlunterlagen zur Kammerwahl Stimmung unter den niedergelassenen Ärzten zu machen.

Landesvorsitzender Hamburg

Dr. Dirk Heinrich
Arzt für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde
Arzt für Allgemeinmedizin
Rennbahnstraße 32c
22111 Hamburg
Fon: 030/288774-0
Fax: 030/288774-113
heinrich@nav-virchowbund.de