Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Berlin/Brandenburg

Kammerwahl: NAV-Virchow-Bund mit zwei Mitgliedern im Vorstand

Vorne, 1.v.l.: Dr. Regine Held
Hinten, 3.v.l.: Dr. Heike Kunert
Foto: © S. Rudat/ÄKB

25.01.2019 – Bei der Wahl zur Ärztekammer Berlin sind mit Dr. Regine Held und Dr. Heike Kunert gleich zwei Mitglieder des NAV-Virchow-Bunds in den Vorstand eingezogen.

Dr. Regine Held, HNO-Ärztin und stellvertretende Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg im NAV-Virchow-Bund, übernimmt zum zweiten Mal das Amt als Vizepräsidentin.

Dr. Heike Kunert zieht als Hausärztin in den Vorstand ein und sorgt somit dafür, dass der NAV-Virchow-Bund Haus- und Fachärzte gleichermaßen in der Kammer repräsentiert.

Auch in der Delegiertenversammlung ist der NAV-Virchow-Bund vertreten. Dr. Christiane Wessel, Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg, zog als Spitzenkandidatin der Liste „NAV-Virchow-Bund – Haus- und Fachärzte gemeinsam!“ ein. Der NAV-Virchow-Bund war zum allerersten Mal mit einer eigenen Liste zur Wahl angetreten und errang auf Anhieb einen Sitz in der Delegiertenversammlung.

Arztlisten und Bewertungsportale | Tagesspiegel Ärztekreis

20.06.2018 – Beim Tagesspiegel Ärztekreis disktuierte die Landesgruppenvorsitzende Dr. Christiane Wessel mit weiteren Experten über Nutzen, Risiken und Nebenwirkungen von Arztbewertungsportalen. Die Diskutanten waren sich einig: Patienten können die fachliche Expertise eines Arztes meist nicht beurteilen. Daher sollten Bewertungen von Patienten und von ärztlichen Kollegen kombiniert werden.

Kommentar: Fachärzte, rein in die ambulante Weiterbildung!

http://news.doccheck.com/de/blog/post/8054-fachaerzte-rein-in-die-ambulante-weiterbildung/

16.01.2018 - Die stationäre Weiterbildung zum Facharzt ist nicht mehr zeitgemäß. Wir müssen niedergelassene Ärzte stärker in die Weiterbildung einbinden und neue Wege bei Inhalten und Finanzierung gehen. Es ist an der Zeit, dass die ambulante Weiterbildung auch für Fachärzte verpflichtend wird. Gastkommentar von Dr. Christiane Wessel im NAV-Blog auf DocCheck.

Blogbeitrag lesen

Berliner Krankenhausplan: Senator saniert Kliniken zulasten der Niedergelassenen

Berliner Krankenhausplan: Senator saniert Kliniken zulasten der Niedergelassenen
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 05. Februar 2016 - Der Verband der niedergelassenen Ärzte in Berlin, die Landesgruppe des NAV-Virchow-Bundes, hält den Krankenhausplan von Sozialsenator Mario Czaja für eine grobe Fehlplanung. Statt die gute ambulante Versorgung auszubauen, saniere der Senator die Kliniken zulasten der Berliner Praxen.

Kritik am KV-System – Landesgruppe Berlin/Brandenburg mahnt Strukturreformen an

Kritik am KV-System – Landesgruppe Berlin/Brandenburg mahnt Strukturreformen an
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 06. Oktober 2015 - Der Vorsitzende der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes, Dipl.-Med. Mathias Coordt, mahnt Strukturreformen innerhalb der Kassenärztlichen Vereinigungen an. „Die Ärzte müssen wieder als geschlossene Berufsgruppe wahrgenommen werden. Dazu bedarf es struktureller Änderungen in der ärztlichen Selbstverwaltung“, so der in Berlin niedergelassene Internist. Insbesondere müsse es darum gehen, eine echte Professionalisierung der Vorstände zu erreichen sowie die Vertreterversammlungen der KVen zu stärken.

Diskussion über Antikorruptionsgesetz

Diskussion über Antikorruptionsgesetz
Landeshauptversammlung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 20. Juli 2015 - Auf einer gemeinsamen Landeshauptversammlung der Landesgruppen Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern war das neue Antikorruptionsgesetz zentrale Thema.

Brief an Berliner Bundestagsabgeordnete: Praxisaufkauf gefährdet ärztliche Versorgung in Berlin

Brief an Berliner Bundestagsabgeordnete: Praxisaufkauf gefährdet ärztliche Versorgung in Berlin
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 06. Mai 2015 - Die Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes hat die Abgeordneten des Deutschen Bundestags zu Änderungen am bevorstehenden GKV-Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) aufgerufen. Insbesondere die geplante Aufkaufregelung für Arztpraxen werde sich in Berlin negativ auf die Versorgungssituation auswirken. Die Großstadt werde besonders betroffen sein, weil Stadtpraxen vielfach Patienten aus dem Umland mitversorgten, warnt Dipl.-Med. Matthias Coordt, der der Landesgruppe vorsteht.

Landesvorsitzende Berlin/Brandenburg

Dr. Christiane Wessel
Fachärztin für Gynäkologie
Markgrafenstraße 20
10969 Berlin
wesselchristiane@gmail.com

Ehrenvorsitzender Berlin/Brandenburg

Prof. Dr. Harald Mau
Straße 58, Nr. 6
13125 Berlin
haraldmau@gmx.de