Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Landesgruppen

Erfolgreich sind wir in unserer berufspolitischen Arbeit nur dank der Beharrlichkeit einer starken Interessenvertretung mit entsprechend starkem Mandat. Deshalb ist es notwendig, sich regional und in einem starken, bundesweit tätigen Verband zu organisieren.

Unterstützen Sie unser Engagement von Ärzten für Ärzte!

 

 

Neue Landesgruppe Mitteldeutschland wählt Vorstand

Neue Landesgruppe Mitteldeutschland wählt Vorstand
Pressemitteilung
Mitteldeutschland
Berlin, 02. November 2016 - Die Landesgruppen Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen des NAV-Virchow-Bundes haben sich zur Landesgruppe Mitteldeutschland zusammengeschlossen und einen neuen Vorstand gewählt.

KV-Wahl 2016 – Weg für neue KV-Spitze offen

KV-Wahl 2016 – Weg für neue KV-Spitze offen
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 13. Oktober 2016 - Der NAV-Virchow-Bund begrüßt ausdrücklich das Ergebnis der Berliner KV-Wahl. Der Erfolg der von uns unterstützen Listen „Fachärzte 2.0“ und „Hausärzte für Berlin“ ermöglicht den so dringend benötigten Neuanfang in der KV Berlin. Das Ergebnis zeigt aber auch die tiefe Spaltung der Berliner Ärzteschaft“, so Dipl.-Med. Mathias Coordt, Vorsitzender der Landesgruppe Berlin/Brandenburg.

KV-Wahl Bayern: Arztnetze treten erstmals mit eigener Liste an

KV-Wahl Bayern: Arztnetze treten erstmals mit eigener Liste an
Pressemitteilung
Bayern
Nürnberg, 23. September 2016 - Die Landesgruppe Bayern des NAV-Virchow-Bundes unterstützt die bayerischen Ärztenetze auf Liste 7 bei der Wahl zur Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB). Die Praxisnetze im Freistaat treten erstmals mit einer eigenen Liste an. Sie fordern Mitspracherechte in der Vertreterversammlung und mehr Fördermöglichkeiten für anerkannte Netze.

Ärzteverbände in Berlin lehnen Gröhe-Gesetz zur Krankenhausermächtigung ab

Ärzteverbände in Berlin lehnen Gröhe-Gesetz zur Krankenhausermächtigung ab
Gemeinsame Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 06. September 2016 - Die Ärzteverbände BDPM, MEDI Berlin und NAV-Virchow-Bund Berlin weisen die Pläne des Gesundheitsministeriums (PsychVVG)zur Ausdehnung der Versorgungsrechte von Krankenhäusern für die ambulante Versorgung als Angriff auf die ambulanten vertragsärztlichen Versorgungsstrukturen zurück. 

Ansprechpartnerin

Juliane Tietjen
Mitgliederservice

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 120
Fax: 030 / 28 87 74 115

service@nav-virchowbund.de