Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Landesgruppen

Erfolgreich sind wir in unserer berufspolitischen Arbeit nur dank der Beharrlichkeit einer starken Interessenvertretung mit entsprechend starkem Mandat. Deshalb ist es notwendig, sich regional und in einem starken, bundesweit tätigen Verband zu organisieren.

Unterstützen Sie unser Engagement von Ärzten für Ärzte!

 

 

Coordt: „Die Selbstverwaltung ist der richtige Ort, Probleme zu benennen"

Coordt: „Die Selbstverwaltung ist der richtige Ort, Probleme zu benennen"
Interview mit "Berliner Ärzte"
Berlin / Brandenburg
Berlin, 14. August 2014 - BÄ: Herr Coordt, Sie treten in die Fußstapfen von Harald Mau, der 25 Jahre die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des NAV-Virchowbundes entscheidend geprägt hat. Welche neuen Akzente möchten Sie als sein Nachfolger setzen?

Tipps von Experten: Arzthaftung und Schadensmanagement im Patientenrechtegesetz

Tipps von Experten: Arzthaftung und Schadensmanagement im Patientenrechtegesetz
Info-Veranstaltung
Saarland
Saarbrücken, 18. Juli 2014 - Arzthaftung und Schadensmanagement war das Thema einer Veranstaltung der Landesgruppen Saarland und Rheinland-Pfalz des NAV-Virchow-Bundes am 25. Juni 2014 im Victors Residenz-Hotel, Deutschmühlental in Saarbrücken. Zu diesem Termin angereist waren seitens der Zentrale des ECCLESIA Versicherungsdienstes in Detmold Frau Assessorin jur. Sabine Hempel sowie vom MediCura Versicherungsservice Sascha Bloch, der im kommenden Jahr von Koblenz aus den Außendienst für die Länder Rheinland-Pfalz und Saarland übernehmen wird.

Übergangsgelder-Affäre: Landesvorstand fordert KV-Führung zum Rücktritt auf

Übergangsgelder-Affäre: Landesvorstand fordert KV-Führung zum Rücktritt auf
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 19. Mai 2014 - In einer einstimmig gefassten Erklärung kommentiert der Vorstand der Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes die Entwicklungen im Fall der unter Untreueverdacht stehenden Führungsspitze der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin: „Die Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes verfolgt mit großer Sorge die Entwicklungen in der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin im Zusammenhang mit der sogenannten Affäre um die umstrittene Auszahlung von Übergangsgeldern an die KV-Vorstände im Jahr 2011.

Coordt: "Die Zeiten paternalistischer Strukturen sind vorbei"

Coordt: "Die Zeiten paternalistischer Strukturen sind vorbei"
Rede zum Amtsantritt
Berlin / Brandenburg
Berlin, 29. April 2014 - Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, vor fast 25 Jahren wurde der Rudolf-Virchow-Bund gegründet. Er war ein Zeichen dafür, dass Ärztinnen und Ärzte in der DDR nicht mehr gewillt waren, sich die Auffassung davon, wie sie ihren Beruf ausüben wollen, diktieren zu lassen. Der Rudolf-Virchow-Bund hat in der Wende- und Nachwendezeit durch seine Arbeit in erheblichem Maße dazu beigetragen, das staatliche Gesundheitssystem der DDR mit seinen Polikliniken und Ambulatorien in ein freiheitlich organisiertes, sich selbst verwaltendes und dem Wohl des Patienten verpflichtetes System zu überführen.

Ansprechpartnerin

Juliane Tietjen
Mitgliederservice

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 120
Fax: 030 / 28 87 74 115

service@nav-virchowbund.de