Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Landesgruppen

Erfolgreich sind wir in unserer berufspolitischen Arbeit nur dank der Beharrlichkeit einer starken Interessenvertretung mit entsprechend starkem Mandat. Deshalb ist es notwendig, sich regional und in einem starken, bundesweit tätigen Verband zu organisieren.

Unterstützen Sie unser Engagement von Ärzten für Ärzte!

 

 

Landesvorstand erhält Bayerischen Gesundheitspreis 2014

Landesvorstand erhält Bayerischen Gesundheitspreis 2014
Preisverleihung
Bayern
München, 13. November 2014 - Für sein Engagement für Herzkranke im Rahmen des Netzprojekts "CardioNet NORIS – Besser Leben mit Herzschwäche" von QuE Nürnberg erhält Dr. Andreas Lipécz, Vorstandsmitglied der Landesgruppe Bayern des NAV-Virchow-Bundes, den Bayerischen Gesundheitspreis 2014. Der Preis wird jährlich von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) und der Krankenkasse IKK classic vergeben.

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV

Ärztepräsident macht Wahlkampf auf Kosten der KV
Pressemitteilung
Hamburg
Hamburg, 23. Oktober 2014 - Mit einem in der Geschichte der ärztlichen Selbstverwaltung einmaligen Vorfall macht Hamburgs Ärztekammerpräsident am Tag vor dem Start der Kammerwahlen auf sich aufmerksam: In einem offenen Angriff gegen die Schwester-Organisation der Hamburger Kassenärztlichen Vereinigung versucht Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery am Tag vor dem Versand der Wahlunterlagen zur Kammerwahl Stimmung unter den niedergelassenen Ärzten zu machen.

Neue NAV-Landesvorsitzende von Schütz: „Ich fühle mich als Ärztin zunehmend fremdbestimmt“

Neue NAV-Landesvorsitzende von Schütz: „Ich fühle mich als Ärztin zunehmend fremdbestimmt“
Interview zum Amtsantritt
Mecklenburg-Vorpommern
Grimmen, 14. Oktober 2014 - Lange Zeit war der NAV-Virchow-Bund in Mecklenburg-Vorpommern nicht aktiv. Das soll sich nun ändern: Seit Anfang September hat er wieder einen Vorstand. Dessen Vorsitzende Angelika von Schütz will sich vor allem dafür einsetzen, die Rahmenbedingungen für niedergelassene Ärzte in der Region zu verbessern. Das erzählt die Ärztin, die auch Chefin des Landesverbandes der HNO-Ärzte ist, im Gespräch mit dem änd. Außerdem verrät sie, was sie vom Entwurf zum Versorgungsstärkungsgesetz hält – nämlich nicht viel.

Entschärfung: Landesgruppe begrüßt Neufassung der Labor-Richtlinie

Entschärfung: Landesgruppe begrüßt Neufassung der Labor-Richtlinie
Pressemitteilung
Berlin / Brandenburg
Berlin, 26. September 2014 - Die Landesgruppe Berlin/Brandenburg des NAV-Virchow-Bundes begrüßt die Neufassung der Richtlinie der Bundesärztekammer (Rili-BÄK) zur Qualitätssicherung laboratoriumsmedizinischer Untersuchungen. „Die aktualisierte Fassung der Richtlinie bedeutet für die niedergelassenen Ärzte eine deutliche Entschärfung gegenüber den bisherigen Vorschriften“, erklärte Dipl.-Med. Mathias Coordt, Vorsitzender der Landesgruppe.

Ansprechpartnerin

Juliane Tietjen
Mitgliederservice

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 120
Fax: 030 / 28 87 74 115

service@nav-virchowbund.de