Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

FRAU SCHMIDT, IHRE ERFOLGE SIND AUCH EIN VERDIENST DER ÄRZTE !

02. September 2004 - eur Berlin, 2. September 2004 – Für einen ehrlicheren Umgang mit den Erfolgsmeldungen der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt plädiert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner und erklärt:

eur Berlin, 2. September 2004 – Für einen ehrlicheren Umgang mit den Erfolgsmeldungen der Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt plädiert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Maximilian Zollner und erklärt:

„Wenn Frau Schmidt Überschüsse bei den gesetzlichen Krankenkassen verkündet und dies als ihren Erfolg verkauft, sollte sie nicht vergessen, dass sie diesen zu großen Teilen der niedergelassenen Ärzteschaft zu verdanken hat.

Der Einzug der Praxisgebühr wurde in den Praxen nahezu problemlos umgesetzt. Den enormen Verwaltungsaufwand dafür tragen allein die niedergelassenen Ärzte. Und auch die Einsparungen im Bereich der Arzneimittel sind auf das verantwortungsbewusste Verordnungsverhalten der Ärzteschaft zurückzuführen. Nachdem die Erstattung von rezeptfreien Medikamenten gestrichen wurde, war Anfang des Jahres auf Verdacht behauptet, dass die Ärzte bei den Verschreibungen auf teurere, rezeptpflichtige Präparate ausweichen würden. Dies hat sich nicht bestätigt!

Es bricht Frau Schmidt doch kein Zacken aus der Krone, sich einmal bei den Ärzten zu bedanken und zu sagen, der im ‚Schwarzbuch‘ Anfang des Jahres gemachte Rundumschlag gegen die Ärzte und deren angebliches systematisches Fehlverhalten war ein Irrtum.“

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferenten: Thomas Hahn, Julia Bathelt
Chausseestraße 119b, 10115 Berlin
Telefon (03 0) 28 87 74 - 0, Fax (03 0) 28 87 74 - 1 15,
Email: presse@nav-virchowbund.de
NAV-Virchow-Bund im Internet: http://www.nav-virchowbund.de

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de