Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

BUNDESHAUPTVERSAMMLUNG: GENERATIONENGERECHTIGKEIT IN DEN SOZIALSYSTEMEN

14. November 2006 - Im Mittelpunkt der Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, steht in diesem Jahr das Thema Generationengerechtigkeit. (17. bis 19. November 2006) Gastreferentin. Die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannover, Dr. Margot Käßmann (Bild links) wird dazu ein Impulsreferat halten.

Bei der anschließenden Podiumsdiskussion werden Prof. Dr. med. Fritz Beske, Direktor des Instituts für Gesundheits-System-Forschung Kiel und Daniel Bahr, MdB, Gesundheitspolitischer Sprecher der FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag diskutieren.

Freitag, 17. November 2006, 10.30 Uhr im Dorint Novotel Berlin-Mitte, Fischerinsel 12, 10179 Berlin

Im Mittelpunkt der Bundeshauptversammlung des NAV-Virchow-Bundes, Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, steht in diesem Jahr das Thema Generationengerechtigkeit.
Innerhalb der Sozialsysteme – und natürlich auch innerhalb der Krankenversicherung – nimmt die Diskussion um die Gerechtigkeit zwischen den Generationen zu. So beteiligen sich beispielsweise die Rentner in der sozialen Krankenversicherung nur noch zu 40 Prozent an den eigenen Kosten.
Im Gegenzug leistet die jüngere Generation über Beiträge auf ihre Arbeitseinkommen einen überproportionalen Anteil an den Gesundheitskosten. Unter dem Postulat ständig steigender Eigenverantwortung wird diese Bevölkerungsgruppe, die so genannte „Sandwichgeneration“, doppelt belastet: Zum einen durch den gesellschaftlich geforderten Solidarbeitrag an Alte und Kranke, zum anderen durch den Druck zur stärkeren Eigenvorsorge.
In diesem Spannungsfeld stehen die Umlagefinanzierung der Sozialversicherung und ihr solidarischer Charakter immer häufiger zur Disposition. Kapitaldeckung und die Idee, dass jede Generation für ihre eigenen Kosten aufkommt, lautet die Gegenposition.
Die Ansichten der Akteure innerhalb der Sozialsysteme dazu sind wohlbekannt. Aus diesem Grund hat der NAV-Virchow-Bund in diesem Jahr die Landesbischöfin der Evangelisch-Lutherischen Landeskirche Hannovers, Dr. Margot Käßmann, eingeladen. Unter den geänderten Bedingungen eines sich im Umbau befindlichen Sozialstaates wird Bischöfin Käßmann Ihre Gedanken zu einer von ethischen Werten geprägten Generationengerechtigkeit darlegen.

Die Rede der Landesbischöfin ist in der Bundesgeschäftsstelle Berlin erhältlich


Freitag, 17. November 2006, 10.30 Uhr

Dorint Novotel Berlin-Mitte
Fischerinsel 12, 10179 Berlin

* * * * * * * * *




Bundeshauptversammlung 2006

Freitag, 17. November 2006, 16.15 Uhr
Samstag und Sonntag, 18. und 19. November 2006, jeweils 9.00 Uhr

TAGESORDNUNG


TOP 1 Eröffnung, Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit
Dr. Hans-Martin Hübner
Stv. Bundesvorsitzender


TOP 2 Die ärztliche Zukunft gestalten – selbstbewusst und streitbar
Dr. Maximilian Zollner
Bundesvorsitzender


TOP 3 Berichte aus den Landesverbänden

TOP 4 Junge Ärzte im NAV-Virchow-Bund
Dr. Klaus Bogner
Vorsitzender des Bundesarbeitskreises


TOP 5 Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes
Prof. Dr. Harald Mau
Vorsitzender des Vorstandes


TOP 6 Haushaltsabrechnung 2005

TOP 7 Entlastung des Bundesvorstandes

TOP 8 Beratung und Beschlussfassung über die Beitragsordnung

TOP 9 Haushaltsvoranschlag 2007

TOP 10 Wahlen
TOP 10.1 Wahl des Bundesvorstandes
TOP 10.2 Wahl des Finanzausschusses

TOP 11 Verschiedenes


In der Diskussion zu den Tagesordnungspunkten 2 bis 8 werden vorliegende
Anträge beraten und entschieden.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de