Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Honorar fair gestalten

Als Praxisinhaber tragen Ärzte ein wirtschaftliches Risiko. Von ihrem Umsatz müssen sie unter anderem die Gehälter der Praxismitarbeiter, Miete, Geräte und neue Investitionen zahlen. Wer eine Praxis gründet oder übernimmt, verschuldet sich oft für viele Jahre.

Damit junge Ärztinnen und Ärzte sich für die Niederlassung begeistern können, muss das Leben als Praxisarzt auch finanziell attraktiv bleiben. Egal ob auf dem Land oder in der Stadt, mit Kassenvertrag oder Privatpatienten.

 

Unsere Forderungen zur ärztlichen Vergütung:

  • Budgetierung beenden
  • GOÄ reformieren
  • EBM an Oberarztgehälter anpassen
  • EBM-Pauschalen durch Einzelleistungsvergütung ersetzen
  • ärztliche Leistung zu 100 Prozent bezahlen
  • steigende Energie-, Personal- und Investitionskosten ausgleichen

 

Einheitliche Gebührenordnung

Führende Juristen und Ökonomen mit Expertise im Gesundheitswesen bestätigen: Einheitshonorare für Ärzte brauchen mindestens 10 Jahre Entwicklungszeit und würden trotzdem

  • Wartezeiten verschlimmern
  • Beiträge erhöhen
  • Versorgung verschlechtern
  • Ungleichheit über Zusatzversicherungen erhöhen
  • gegen die Verfassung und gegen EU-Recht verstoßen
  • wahren Reformbedarf verschleiern

Darum fordern wir: duales Versicherungssystem bewahren, Budgetierung beenden!
Erfahren Sie hier mehr zum Thema Bürgerversicherung.

 

Verwandte Themen