Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Ambulante Weiterbildung ausbauen

Behandlungen und diagnostische Leistungen, die früher im Krankenhaus stattfanden, werden heute in Praxen und Praxiskliniken niedergelassener Ärzte gemacht. Fachärzte in Krankenhäusern sehen oft nur einen Ausschnitt des gesamten Behandlungsverlaufs. Große Teile der Weiterbildung sind in den Kliniken deshalb lückenhaft. Für gut ausgebildete Fachärzte brauchen wir verpflichtende ambulante Weiterbildung.

Die ambulante Weiterbildung muss standardisiert und qualitätsgesteuert sein. Dafür braucht es verpflichtende Lehrpläne, die gemeinsam von Weiterbildern und jungen Ärzten erarbeitet werden. Wir bieten Musterarbeitsverträge für Weiterbildungspraxen und einen Weiterbildungs-Kodex an.

Die Weiterbildung von Ärzten zu Haus- oder Fachärzten befriedigt ein gesellschaftliches Bedürfnis. Die zusätzliche Zeit, die Lehrende und Lernende in die Weiterbildung investieren, muss fair bezahlt werden – ohne daraus ein Geschäftsmodell zu machen. Der Staat sollte dafür Geld über den Gesundheitsfonds zweckbinden und extrabudgetär einsetzen. Derzeit finanzieren niedergelassene Ärzte die Weiterbildung ihrer jungen Kollegen aus ihren Honoraren.

 

Unsere Forderungen zur ambulanten Weiterbildung

  • Verpflichtende ambulante Weiterbildung einführen
  • Weiterbildung für alle Beteiligten fair finanzieren
  • Weiterbildung extrabudgetär vergüten
  • Geförderte fachärztliche Weiterbildungsstellen auf 3.000 pro Jahr aufstocken
  • Weiterbildungsbeauftrage fördern und unterstützen
  • Netzwerke und Mentor-Programme aufbauen
  • Teilzeitbeschäftigung währen der Facharztausbildung einfacher anerkennen
  • Ambulante Weiterbildung in Verbünden und Praxisnetzen fördern
  • Verpflichtende, standardisierte Curricula für die ambulante Weiterbildung erarbeiten und junge Ärzte einbeziehen
  • Weiterbilder müssen Weiterbildungsinhalte durch Abrechnungsziffern nachweisen
  • Genehmigungsbedingungen für ambulante Tätigkeit ändern: Klinikärzte sollten auch kurzzeitig in ambulanten Strukturen arbeiten können

 

Verwandte Themen