SPD

"Unser Gesundheitswesen ist gut. Das soll auch angesichts des medizinischen Fortschritts und des demografischen Wandels so bleiben. Dazu brauchen wir nicht weniger, sondern mehr Solidarität und Gerechtigkeit. Krankheit ist ein Lebensrisiko, das niemand allein verantwortet und auch niemand alleine schultern kann.

Die Gesundheitschancen dürfen nicht von der sozialen Herkunft oder dem Einkommen des Einzelnen abhängen. Gesundheitspolitik muss dazu beitragen, ungleiche Gesundheitschancen auszugleichen. Alle Bürgerinnen und Bürger haben den gleichen Anspruch auf eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung."