Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

ÄRZTEDEMO AM 19. MAI: NEUE DEMOROUTE

09. Mai 2006 - eur Berlin, 9. Mai 2006 – Durch eine Vielzahl von Baustellen in Berlin, Veranstaltungen und im Zusammenhang mit der bevorstehenden Weltmeisterschaft durchgeführte Skulpturenaktionen wurde eine Änderung der Marschroute polizeilicherseits notwendig. In Absprache mit der entsprechenden Genehmigungsbehörde und des zuständigen Polizeiabschnittes sieht der Ablaufplan am 19. Mai 2006 nun folgendes vor:

eur Berlin, 9. Mai 2006 – Die Vorbereitungen für die zentrale Demonstration der Deutschen Ärzteschaft am 19. Mai 2006 in Berlin laufen auf Hochtouren. Nachdem sich die Partner der Großen Koalition in den letzten Wochen darin überboten haben, planlos Versuchsballons in Sachen „Gesundheitsreform“ in den Berliner Himmel steigen zu lassen und zuletzt sogar Ministerpräsidenten der unionsgeführten Länder offen ihren Zweifel am Gelingen einer grundlegenden Reform geäußert haben, dürfte es an Motivation für den 19. Mai 2006 jedenfalls nicht mangeln.

Durch eine Vielzahl von Baustellen in Berlin, Veranstaltungen und im Zusammenhang mit der bevorstehenden Weltmeisterschaft durchgeführte Skulpturenaktionen wurde eine Änderung der Marschroute polizeilicherseits notwendig. In Absprache mit der entsprechenden Genehmigungsbehörde und des zuständigen Polizeiabschnittes sieht der Ablaufplan am 19. Mai 2006 nun folgendes vor:

Auftaktveranstaltung auf dem Platz des 18. März (Brandenburger Tor). Von dort geht es über die Ebertstraße zum Potsdamer Platz, von dort über die Potsdamer Straße zur Entlastungsstraße, von der Entlastungsstraße auf die Straße des 17. Juni zurück zum Brandenburger Tor. Die Laufstrecke wird ungefähr eine Stunde in Anspruch nehmen.

Die Straße des 17. Juni wird zwischen der Siegessäule und der Entlastungsstraße als Parkmöglichkeit für Busse zur Verfügung stehen. Somit sind die Bushalteplätze nur wenige hundert Meter vom Versammlungsort entfernt. Dies macht vor allem auch die Abreise einfacher.

Weitere organisatorische Hinweise finden Sie auch hier.

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Leiter der Pressestelle: Klaus Greppmeir
Pressereferent: Adrian Zagler
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Tel: 030 / 28 87 74 - 0
Fax: 030 / 28 87 74 - 115
E-Mail: presse@nav-virchowbund.de
Web: www.nav-virchowbund.de
Twitter: www.twitter.com/nav_news

Mediacenter

Fotos, Videos und andere Downloads finden Sie in unserem Mediacenter.

Zu den Downloads

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030 / 28 87 74 0
Fax: 030 / 28 87 74 115
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de