Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mitteldeutschland Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg

Aktuelles

Ärzte an NRW-Regierung: Budgetierung beenden!

Neukirchen-Vluyn, 31. Juli 2017 - Die Landesgruppe Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes wendet sich mit einem Positionspapier an die frisch gewählte NRW-Landesregierung. Das Dokument beinhaltet zwölf Forderungen und Anregungen auf dem Weg zu einem solidarischeren, zukunftsfähigen Gesundheitssystem.

Dr. André Bergmann, Vorsitzender der Landesgruppe Nordrhein (© Schoelzel)

Das Profitstreben und die Privatisierung von Versorgungsstrukturen im Gesundheitswesen sollen ein Ende haben – zumindest, wenn es nach den Praxisärzten in Nordrhein-Westfalen geht. Die Landesgruppe Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes hat sich mit einem Positionspapier an die frisch gewählte NRW-Landesregierung gewandt. Das Dokument beinhaltet zwölf Forderungen und Anregungen auf dem Weg zu einem solidarischeren, zukunftsfähigen Gesundheitssystem.

Besonders die Budgetierung ist den Ärzten ein Dorn im Auge: „Wenn ein Arzt mit eigener Praxis seine Einnahmen nicht wie jedes andere Unternehmen wirtschaftlich planen kann, vergrault das zwangsläufig den Nachwuchs“, beklagt der Vorsitzende der Landesgruppe Nordrhein des NAV-Virchow-Bundes, Dr. André Bergmann. „Wir müssen die Budgetierung schleunigst beenden, wenn wir junge Ärzte für die ambulante Versorgung gewinnen wollen – besonders auf dem Land.“

Die Landesgruppe fordert ein Ende der Bedarfsplanung und der Terminservicestellen. Sie spricht sich zudem für gleiche bundesweite Honorierung, regionale und dezentrale Notdienststrukturen, Delegation statt Substitution von ärztlichen Leistungen, und die Wahrung der ärztlichen Freiberuflichkeit aus.

Die geplante Telematikinfrastruktur kritisiert die Landesgruppe als veraltete Technik. Auch die Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit seien nicht ausgeräumt, heißt es im Positionspapier. Ferner müsse die Landesregierung schnellstmöglich eine flächendeckende Breitbandversorgung gewährleisten. 

Der NAV-Virchow-Bund ist der einzige freie ärztliche Verband, der ausschließlich die Interessen aller niederlassungswilligen, niedergelassenen und ambulant tätigen Ärztinnen und Ärzte aller Fachgebiete vertritt.

NAV-Virchow-Bund
Verband der niedergelassenen Ärzte Deutschlands e.V.
Landesgruppe Nordrhein
Landesvorsitzender: Dr. André Bergmann
Schulplatz 1
47506 Neukirchen-Vluyn
Fon: (02 84 5) 29 88 80
Fax: (02 84 5) 70 19
E-Mail: andre@ca-bergmann.de

Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030/288774-0
Fax: 030/288774-113
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de