Landesgruppen
Wählen Sie Ihre Landesgruppe über die Karte oder das Drop-Down-Feld.
Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter

Pressemeldungen Bundesverband

Pressemitteilung

Praxisaufkauf und schnelle Termine: Gesetzesvorhaben wirft große Widersprüche auf

Berlin, 20. Oktober 2014 - Auf „gelinde gesagt große Widersprüche“, die mit dem Versorgungsstärkungsgesetz aufgeworfen würden, weist der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Dirk Heinrich, hin: „Auf der einen Seite soll die Allgemeinmedizin gefördert werden, auf der anderen Seite sind durch den verpflichtenden Aufkauf von Arztpraxen bundesweit rund 2.200 Hausarztsitze in ihrer Existenz bedroht. Auch rund 15.000 Facharztsitze in Gebieten mit nummerischer Überversorgung stehen auf der Kippe, andererseits soll es schnellere Facharzttermine geben. Diese Widersprüche muss die Politik erklären“, fordert Dr. Heinrich. Artikel lesen
Pressemitteilung

Versorgungsstärkungsgesetz: Abrissbirne der ärztlichen Freiberuflichkeit

Berlin, 10. Oktober 2014 - „Wenig Lichtblicke, viele Scheinlösungen“, so bringt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes den ersten Arbeitsentwurf zum „GKV-Versorgungsstärkungsgesetz“ auf den Punkt. „Zu den wenigen Lichtblicken gehört die Möglichkeit für Patienten, vor planbaren Operationen eine Zweitmeinung einzuholen und dass diese von den Krankenkassen auch bezahlt werden muss. Artikel lesen
Pressemitteilung

51 Berufsverbände gegen eine KV-Spaltung

Berlin, 18. September 2014 - Nahezu alle ärztlichen Berufsverbände sprechen sich in einer Resolution für die Einheit des KV-Systems aus. 51 Organisationen haben eine Resolution unterzeichnet, die den Erhalt der Einheit von Vertragsärzten und Vertragspsychotherapeutenschaften fordert. Artikel lesen
Pressemitteilung

Bertelsmann-Studie: Stimmungsmache statt Wissenschaft

Berlin, 16. September 2014 - Als einen „halbwissenschaftlichen Schnellschuss mit folglich falschen Schlussfolgerungen“ bezeichnet der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, Dr. Dirk Heinrich, die Studie von Bertelsmann-Stiftung und OECD zur unterschiedlichen Verteilungshäufigkeit von Operationen in Deutschland. Artikel lesen
Statement

Honorarrunde 2015: "Keines der Ziele ist erreicht worden"

Berlin, 27. August 2014 - Zu den Ergebnissen der Honorarverhandlungen erklärt Dr. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender des Verbandes der niedergelassenen Ärzte Deutschlands, NAV-Virchow-Bund: „Keines der von der KBV gesteckten Ziele ist erreicht worden. Es gibt nur einen sehr verhaltenen Einstieg in feste Preise und ein Ende der Budgetierung ist nicht in Sicht. Selbst die Angleichung des Orientierungspunktwertes gleicht nicht einmal die Inflationsrate aus. Artikel lesen
Interview zu Honorarverhandlungen

Heinrich: „Die Niedergelassenen sind es leid, ständig beschimpft zu werden“

Berlin, 27. August 2014 - Am Mittwoch werden in Berlin die Honorarverhandlungen zwischen Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und GKV-Spitzenverband fortgesetzt. Im Interview mit dem änd erklärt Dr. Dirk Heinrich, NAV-Virchow-Bund-Vorsitzender und niedergelassener HNO-Arzt, warum die Forderungen der Ärzteschaft berechtigt sind und wozu die Ärzteschaft bereit ist, sollten diese Forderungen nicht erfüllt werden. Artikel lesen
Honorarrunde 2015

Heinrich im ARD-Morgenmagazin: Versorgung der Kassenpatienten ist gefährdet

Berlin, 27. August 2014 - Der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, warnte im ARD-Morgenmagazin vor einem fortschreitenden Ärztemangel, sollten die Honorare der Niedergelassenen nicht an die Gehälter von Klinikärzten angepasst werden. "Wir verdienen längst nicht mehr das, was ein Krankenhausarzt verdient", so Heinrich. Artikel lesen
Pressemitteilung

Versichertenbefragung: Zentrale Terminvergabe ist auch keine Lösung

Berlin, 30. Juli 2014 - „Die Politik sollte Abstand von den geplanten Terminservicestellen nehmen, da sich weder Ärzte noch Patienten davon eine Verkürzung von Wartezeiten, so sie denn bestehen, versprechen.“ Dies erklärt der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, in Bezug auf die heute veröffentlichte Versichertenbefragung der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV). Artikel lesen
Statement

Heinrich: "Kalkulatorischer Arztlohn muss an Krankenhaus-Gehälter angepasst werden"

Berlin, 16. Juli 2014 - Zu den Äußerungen von Kassenärztlicher Bundesvereinigung und GKV-Spitzenverband im Vorfeld der Honorarverhandlungen bezieht Dr. Dirk Heinrich, Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes, wie folgt Stellung: Artikel lesen
Gemeinsame Pressemitteilung von KBV und NAV-Virchow-Bund

Ärzte sind hoch engagiert – doch sie leiden zunehmend unter den Rahmenbedingungen

Berlin, 04. Juli 2014 - Den Patienten helfen und für sie da sein. Das ist für niedergelassene Ärzte und Psychotherapeuten der wichtigste Antrieb ihrer Arbeit. Doch zunehmend machen ihnen die schwierigen Rahmenbedingungen zu schaffen. Das geht aus einer Befragung von Kassenärztlicher Bundesvereinigung (KBV) und dem NAV-Virchow-Bund hervor. Artikel lesen
Pressemitteilung

Kliniken in Selbstüberschätzung: Ambulante Versorgung funktioniert ohne Krankenhäuser

Berlin, 03. Juli 2014 - Zu den Forderungen der Deutschen Krankenhausgesellschaft auf dem "Münchner Klinik-Seminar", verstärkt Kliniken für die ambulante Versorgung zu öffnen, weil ohne die Krankenhäuser eine flächendeckende ambulante Versorgung heute nicht mehr sichergestellt werden könne, erklärt der Bundesvorsitzende des Verbandes der niedergelassenen Ärzte, Dr. Dirk Heinrich: Artikel lesen
Pressemitteilung der ärztlichen Berufsverbände

Deutscher Ärztetag lehnt Ausschreibung von Impfstoffen durch gesetzliche Krankenkassen ab

Berlin, 02. Juni 2014 - Mit großer Mehrheit haben die Delegierten des 117. Deutschen Ärztetages die bisherige Praxis der Ausschreibung von Impfstoffen durch die gesetzlichen Krankenkassen abgelehnt. Damit reagieren die Ärzte auf die Probleme beim Impfen, die durch diese Maßnahmen in der Vergangenheit immer wieder aufgetreten sind. Artikel lesen
Pressemitteilung

Bärendienst für Praxisärzte – Heinrich kritisiert Verhandlungsstand bei GOÄ-Reform

Berlin, 21. Mai 2014 - „Mit seinen vorweggenommenen Ergebnissen zur GOÄ-Reform hat Bundesärztekammerpräsident Montgomery den niedergelassenen Ärzten einen Bärendienst erwiesen“, kritisiert der Bundesvorsitzende des NAV-Virchow-Bundes, Dr. Dirk Heinrich, die heutigen Äußerungen des BÄK-Präsidenten zur Reform der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Artikel lesen
Pressemitteilung der ärztlichen Berufsverbände

Ärzteverbände fordern Stopp der Ausschreibungen bei Impfstoffen

Berlin, 19. Mai 2014 - Die Berufsverbände der Internisten (BDI), Frauenärzte (BVF), der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und viele andere große Verbände fordern eine sofortige Beendigung der Ausschreibungen bei Grippeimpfstoffen. Die Ärzte fürchten um die Versorgungssicherheit dieser wichtigen Medikamente. In den vergangenen Jahren war es immer wieder zu Lieferproblemen bei Impfstoffen gegen Influenza gekommen. Artikel lesen
Interview

"Das Problem bleibt der Budgetdeckel"

Hamburg, 16. April 2014 - Der änd sprach mit Dr. Dirk Heinrich, dem Bundesvorsitzenden des NAV-Virchow-Bundes und Chef des HNO-Berufsverbandes, über die aktuelle Ärztestatistik, das Honorarsystem und seinen Eindruck vom neuen Gesundheitsminister. Artikel lesen
Ansprechpartner

Klaus Greppmeir
Hauptgeschäftsführer
Leiter der Pressestelle

Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030/288774-0
Fax: 030/288774-113
E-Mail: klaus.greppmeir@nav-virchowbund.de