Landesgruppen
Wählen Sie Ihre Landesgruppe über die Karte oder das Drop-Down-Feld.
Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter

Sektion MVZ-Ärzte im NAV-Virchow-Bund

Im Sommer 2008 hat der NAV-Virchow-Bund eine Sektion für angestellte MVZ-Ärzte gegründet. Damit trägt der Verband der Entwicklung in der ambulanten Versorgung Rechnung, denn derzeit sind rund fast 12.000 Ärzte (Stand: 31.12.2012) in Medizinischen Versorgungszentren tätig. Alle Experten gehen davon aus, dass diese Zahl in den nächsten Jahren weiter steigen wird.

Zum Bundesobmann ernannte der Bundesvorstand den ermächtigten Krankenhausarzt und stellvertretenden Bundesvorsitzenden, Stephan Kraft, aus Trier. „Da der NAV-Virchow-Bund seit jeher die Interessen von niedergelassenen und ambulant tätigen Ärzten vertritt, lag es nahe, das Angebotsspektrum für angestellte MVZ-Ärzte auszubauen“, so Kraft.

Das Angebot des NAV-Virchow-Bundes umfasst eine spezielle arbeitsrechtliche Beratung mit Musterverträgen für MVZ-Ärzte, die Prüfung von Anstellungsverträgen und individuelle Rechtsberatung. Darüber hinaus bietet der Verband als Einstiegsinformation ein Merkblatt „Der Weg zum MVZ-Arzt“ an, in dem alle aktuellen juristischen Möglichkeiten (z. B. durch das Vertragsarztrechtsänderungsgesetz – VÄndG) aufgeführt sind.

Zudem hält der Verband Musterverträge „Praxisübernahme durch MVZ“ und „Anstellung im MVZ“ bereit. Der NAV-Virchow-Bund bietet in seiner monatlichen Verbandszeitschrift „der niedergelassene arzt“ im Rahmen der Praxisbörse Insertionsmöglichkeiten für Stellenangebote und -gesuche für MVZ-Ärzte an.

„Die Gründung der Sektion MVZ ist eine logische Fortentwicklung der Verbandsgeschichte. Seit jeher fördert der NAV-Virchow-Bund kooperative ärztliche Berufsausübungsformen in der ambulanten Versorgung. Es ist wichtig, dass der Verband Ärzte bei dem Schritt zum angestellten MVZ-Arzt begleitet und auch während deren weiterer Berufstätigkeit für sie da ist“, unterstreicht Bundesobmann Stephan Kraft. Zentraler Motivationsgrund sei die verbandliche Maxime des Erhalts der Freiberuflichkeit. „Freiberuflichkeit ist auch für einen MVZ-Arzt unabdingbare Voraussetzung ärztlichen Wirkens. Dafür werden wir uns mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln einsetzen“, so Kraft.

Der NAV-Virchow-Bund hilft niedergelassenen Ärzten bei der Gründung und Führung von Medizischen Versorgungszentren, unter anderem durch

  • Beratung bei der fachlichen Konzeption und der richtigen Rechtsform eines MVZ,
  • neutrale Vermittlung bei der Suche nach Vertragsarztsitzen oder geeigneten anstellungswilligen Ärzten,
  • Vermittlung von betriebswirtschaftlicher und steuerrechtlicher Expertise und
  • Beratung bei der Vertragsgestaltung von angestellten MVZ-Ärzten und Fachpersonal sowie Gründungs- und Übernahmeverträgen.

Rufen Sie uns an: (030) 28 87 74 - 0 oder schreiben Sie uns: info@nav-virchowbund.de.

Ansprechpartner

Stephan Kraft
Stellvertretender Bundesvorsitzender

c/o NAV-Virchow-Bund
Chausseestraße 119b
10115 Berlin
Fon: 030/288774-0
Fax: 030/288774-113
kraft@nav-virchowbund.de