Landesgruppen
Wählen Sie Ihre Landesgruppe über die Karte oder das Drop-Down-Feld.
Landesgruppen Baden-Württemberg Bayern Saarland Rheinland-Pfalz Hessen Nordrhein Westfalen-Lippe Niedersachsen / Bremen Hamburg Schleswig-Holstein Thüringen Sachsen Sachsen-Anhalt Mecklenburg-Vorpommern Berlin/Brandenburg
Folge uns auf Facebook
Folge uns auf Twitter

Junge Ärzte im NAV-Virchow-Bund

Der Arbeitskreis Junge Ärzte innerhalb des NAV-Virchow-Bundes repräsentiert speziell die jüngeren Ärzte, die sich mit Ihrer Praxis noch in der Start- und Aufbauphase befinden. Hier ergeben sich naturgemäß andere Interessen und Fragestellungen als bei älteren Kollegen, die ggf. bereits an die Aufgabe Ihrer niedergelassenen Tätigkeit denken. Den Interessen junger Ärzte kommt in der Verbandsarbeit eine besondere Stellung zu, denn hier geht es im besonderen Maß um die Zukunft unseres freien Berufsstands.

Die Brendan-Schmittmann-Stiftung des NAV-Virchow-Bundes hat im Jahr 2004 eine Pilotstudie zur Situation junger niedergelassener Ärzte durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen unter anderem, dass der Rat erfahrener Kollegen in Vorbereitung der eigenen Niederlassung nicht unbedingt gefragt ist:

"Die Zeiten ändern sich! Eine Feststellung, die nicht nur Gegenstand des berühmten Dylan-Song ist, sondern auch für die niedergelassenen Ärzte zutrifft. Es ist noch nicht lange her, da war unter der Kollegenschaft die „Bus ist voll“-Mentalität nicht selten anzutreffen. Diese Mentalität artikulierte die Angst, dass es zu viele Vertragsärzte im System geben könnte und sich dadurch die eigenen Einkunftsmöglichkeiten verschlechtern würden. Hilfreich und solidarisch war diese Mentalität nicht. „Der Bus“ steht aufgrund der demographischen Entwicklung vor einem akuten Fahrgästemangel. [...]"

Lesen Sie hier die vollständige Fassung der Studienergebnisse als PDF.

Junge Ärzte in den Medien

Dr. Dr. Rainer Broicher erklärt das kleine Einmaleins der Niederlassung im Interview mit der Süddeutschen Zeitung.

Zwar setzt in den Kliniken ein Umdenkungsprozess ein. Viele Chefs fördern familienfreundliche Arbeitszeiten und ein gutes Klima zwischen Vorgesetzten und Angestellten. Dennoch sieht die Welt nicht in allen Krankenhäusern derart rosig aus, wie ein Artikel der Süddeutschen Zeitung beschreibt.

Kooperationspartner junge Dermatologen

JuDerm ist der im Jahr 2011 gegründete Zusammenschluss junger Dermatologen unter dem Dach des Berufsverbands der Deutschen Dermatologen. Ziel des Bündnisses ist es, das Fachgebiet bei jungen Studierenden bekannt zu machen und junge Ärzte während ihrer dermatologischen Weiterbildung optimal zu begleiten. Darüber hinaus unterstützt das Bündnis die junge Dermatologen beim Schritt in die eigene Niederlassung.

Im Hinblick auf den immer größer werdenden Anteil weiblicher Mediziner entwickelt juDerm Ideen zur Flexibilisierung von Arbeitszeitkonzepten und Arbeitsstrukturen, um langfristig die dermatologische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen.

Seit 2014 besteht eine Kooperation zwischen Juderm und der Sektion "Junge Ärzte" des NAV-Virchow-Bundes.

Mehr Informationen zu juDerm finden sich unter: www.juderm.de.

Ansprechpartner

Dr. Dr. Rainer Broicher
Bundesobmann Arbeitskreis Junge Ärzte
Mitglied des Bundesvorstandes

Kitschburger Straße 9
50935 Köln
dr.broicher@koeln.de